Radtouren: Radtour - Donau-Regen-Radweg - von Miltach nach Bogen in der ErlebnisRegion Bayerischer Wald

zurück zur vorherigen Seite
 

Es ist ein Fehler beim Laden der Inhalte entstanden, dies hat folgende Ursache:

  • Ihr JavaScript ist in Ihrem Browser nicht aktiviert.
Wir bitten Sie Javascript in Ihrem Browser zu aktivieren um die Karte ansehen zu können.

Höhenprofil wird geladen

Tourdaten:

Tourgeometrie
ca. 39,2 km
leicht
151.675,0 m
555,6 m

525,1 m (höchster Punkt)
317,4 m (tiefster Punkt)

Wetterdaten:

Wetterdaten werden geladen

Services:

Derzeit sind keine Services verfügbar.

Beschreibung:

Streckenbeschreibung

Der Donau-Regen-Radweg - vorbei an schönen Dorfkirchen, Schlösser, romantische Ruinen, sowie die urwüchsige Landschaft - Das alles macht diese Radwandertour zu einem unvergesslichen Erlebnis. Der Radweg ist auch ein Geheimtipp für jene, die sich nicht zu den "Konditionsbolzen" zählen, aber dennoch eine "Bayerwald-Tour" in Angriff nehmen möchten.

Eine aussichtsreiche Radtour im Bayerischen Wald
Der Donau-Regen-Radweg führt ohne größere Steigungen auf der ehemaligen Bahntrasse von Miltach, wo er vom Regental-Radweg abzweigt, bis nach Bogen zum Donauradweg. Die wassergebundene Fahrbahndecke ist sehr gut befahrbar und super geeignet für Familien.

Der Donau-Regen-Radweg beginnt in Miltach beim Bahnhof. Er zweigt hier vom Regental-Radweg ab. Schon bald geht es leicht bergauf. Reizvoll ist die Strecke am mäandrierenden Perlenbach entlang. Bei Altrandsberg lohnt ein Abstecher zum Schloss mit Museum "Replikate der Weltkunst". Danach führt die Strecke weiter bergan am Bach entlang vorbei an einem Steinbruch und einer Rastmöglichkeit. Die Strecke verläuft in einem großen Bogen weg vom Talgrund und führt erst nach ca. 10,5 km wieder parallel zur Straße. Nach ca. 11 km erreicht man Streifenau, den höchsten Punkt der Strecke. Ab hier führt die Bahntrasse stet bergab und verläuft eine ganze Weile an einem mäandrierten Bach entlang. Nach Haselbach folgt ein ca. 4 km langer Gegenanstieg. Beim ehemaligen Bahnhof Mitterfels (km 25, Rastmöglichkeit) bietet sich ein Abstecher in das Zentrum des Marktes mit seiner historischen Burganlage (Heimatmuseum im ehem. Gefängnis) an. Nur 400 m nach dem ehem. Bahnhof Mitterfels überwinden wir auf einer Brücke eine Schlucht mit dem tief unten verlaufenen Flüsschen Menach. Nicht zu übersehen ist das "Kletter- und Outdoor zentrum Mitterfels". Nun geht es bis Bogen nur noch bergab, ab dem Ort Ehren ist die Strecke asphaltiert und z.T. ein straßenbegleitender Radweg. Kurz nach dem Ortsschild Bogen endet die separate Trasse.

Weitere Touren in der ErlebnisRegion Bayerischer Wald:

weitere Touren werden geladen