Radtouren: Radtour - Kulturtour Mitterfels in der ErlebnisRegion Bayerischer Wald

zurück zur vorherigen Seite
 

Es ist ein Fehler beim Laden der Inhalte entstanden, dies hat folgende Ursache:

  • Ihr JavaScript ist in Ihrem Browser nicht aktiviert.
Wir bitten Sie Javascript in Ihrem Browser zu aktivieren um die Karte ansehen zu können.

Höhenprofil wird geladen

Tourdaten:

Tourgeometrie
ca. 27,5 km
mittel
335,3 m
335,5 m

479,3 m (höchster Punkt)
316,1 m (tiefster Punkt)

Wetterdaten:

Wetterdaten werden geladen

Services:

Derzeit sind keine Services verfügbar.

Beschreibung:

Streckenbeschreibung

Charakteristik:
Tour mit vielen Anstiegen und Gefällstrecken, vorbei an zahlreichen Natur- und Kulturschönheiten, anspruchsvoll

Ausgangspunkt dieser Tour ist Mitterfels.
Auf dem Geh- und Radweg fährt man Richtung Straubing bis zur Abzweigung links nach Scheiblsgrub. Ca. 1 km hinter Scheiblsgrub folgt eine längere, steile und kurvige Abfahrt, vorbei an Kreuzkirchen, dann bei Schida leicht ansteigend mit bestem Ausblick auf die Stadt Bogen, unter der Autobahn hindurch, über Niedermenach und Furth auf den unübersehbaren Baukomplex Oberalteich zu. Lohnenswert ist hier ein Abstecher in die Klosteranlage hinein mit der prachtvollen Kirche aus dem 17. Jahrhundert und dem „KulturForum“ (Ausstellungen).

Die Radtour folgt dem Geh- und Radweg parallel zur Staatsstraße in Richtung Bogen und in die Stadt hinein. Nach einem Abstecher auf den Stadtplatz an der Bogenbachbrücke (Ampel) nach links stadtauswärts abbiegen. Auf dem Geh- und Radweg „Donau-Regen-Radweg“, vorbei an der Graf-Aswin-Kaserne, radelt man auf der ehemaligen Bahntrasse nach Hunderdorf, das letzte Stück mit Blick auf die eindrucksvolle mittelalterliche Prämonstratenserabtei Windberg rechts am Berg.

Quer durch Hunderdorf weiter, bequem auf dem ehemaligen Bahndamm dahin zum ehemaligen Bahnhof Steinburg in Ehren. Nun bieten sich zwei Möglichkeiten der Weiterfahrt. Entweder auf dem nun nicht mehr geteerten Donau-Regen-Radweg bis zum ehemaligen Bahnhof Mitterfels und von dort zurück zum Ausgangspunkt.

Alternativ kann man ab Ehren die Straße stetig bergauf in Richtung Mitterfels fahren und auf halber Höhe rechts Richtung Dachsberg-Mitterhaselbach abbiegen. Vorbei am Weiler Hofstetten folgt ein längerer, flacher Anstieg mit hervorragender Aussicht in den Gäuboden, gefolgt von einem weiteren Anstieg durch den Wald. Bei Schwarzendachsberg biegt man links ab. Es folgt eine längere, steile Abfahrt in Richtung Ziermühl bei Haselbach. Bei Haselbach biegt man links in den „Donau-Regen-Radweg“ ein und folgt diesem direkt bis zum Ausgangspunkt Mitterfels zurück.

Weitere Touren in der ErlebnisRegion Bayerischer Wald:

weitere Touren werden geladen