Radtouren: Radtour - Rund um Eschlkam in der ErlebnisRegion Bayerischer Wald

zurück zur vorherigen Seite
 

Es ist ein Fehler beim Laden der Inhalte entstanden, dies hat folgende Ursache:

  • Ihr JavaScript ist in Ihrem Browser nicht aktiviert.
Wir bitten Sie Javascript in Ihrem Browser zu aktivieren um die Karte ansehen zu können.

Höhenprofil wird geladen

Tourdaten:

Tourgeometrie
ca. 26,5 km
mittel
464,9 m
464,6 m

543,2 m (höchster Punkt)
411,4 m (tiefster Punkt)

Wetterdaten:

Wetterdaten werden geladen

Services:

Derzeit sind keine Services verfügbar.

Beschreibung:

Streckenbeschreibung

Diese schöne Tour führt uns entlang des Hohen Bogens und der Grenze zu Tschechien rund um den Ort Eschlkam. Wir fahren weitgehend auf wenig frequentierten Nebenstraßen.

Start
Waldschmidtplatz in der Ortsmitte

Vom Waldschmidtplatz aus fahren wir die gleichnamige Straße nach rechts bergab. Wir folgen dem Verlauf der Straße nach links und biegen dann in die Kleinaigner Straße nach rechts ein. Diese führt uns aus Eschlkam heraus über den Chamb in Richtung Kleinaign. Dort biegen wir kurz nach dem Ortseingang nach links ab und folgen der Beschilderung des Radwanderweges 2 (gelbes Schild mit schwarzer 2). Die Markierung weist uns an der bald folgenden Einmündung in die Schützenstraße den Weg nach links. Dieser führt uns aus Kleinaign heraus. Bald treffen wir an einer T-Kreuzung auf eine Durchgangsstraße, der wir nach links folgen. Auf Höhe des Weilers Jakobsmühle biegen wir nach links in die Austraße ab. Auf dem folgenden Streckenabschnitt fahren wir mit sehr schönem Ausblick auf den Hohen Bogen zu. An der folgenden Abzweigung auf Höhe des Weilers Unterfaustern fahren wir nach rechts in Richtung Oberfaustern, Multererhof und Aignhof. Diese Straße mündet schließlich in eine andere, der wir nach rechts folgen. Bald erreichen wir den schön gelegenen Ort Neukirchen b. Hl. Blut. Im Ort folgen wir der Markierung nach links in die Freybachstraße und biegen gleich wieder nach links in die Hohenbogenstraße ab. Auf Höhe der Touristeninformation und des Wallfahrtsmuseums trifft die Hohenbogenstraße auf die Hauptstraße, der wir nach links folgen. Am Ortseingang biegen wir hinter der Wallfahrtskirche Mariä Geburt nach rechts in die Hinterbuchberger Straße ab. Die Wallfahrtskirche aus dem 16. Jahrhundert ist sehr sehenswert. Hinter dem prächtigen Hochaltar befindet sich die kleinere Kirche des 1656 gegründeten Franziskanerklosters. Diese erreichen wir durch einen separaten Eingang. Der Hochaltar wird auch von dieser Seite aus genutzt. Die Legende vom Heiligen Blut, auf der die Neukirchener Marienwallfahrt basiert, geht auf den Einfall der Hussiten im 15. Jahrhundert zurück. Nach der Besichtigung der Wallfahrtskirche fahren wir über die Hinterbuchberger Straße aus Neukirchen heraus. Über Hinterbuchberg erreichen wir den Ort Warzenried. Dort fahren wir an der T-Kreuzung nach rechts in Richtung Jägershof. Am Ortsende von Warzenried folgen wir der Radwegsbeschilderung nach links in die Böhmerwaldstraße. Diese führt uns sehr schön am Waldrand entlang der Grenze zu Tschechien am Weiler Neuschwarzau vorbei. Wir folgen der Straße nach links in Richtung Seugenhof. Im folgenden Abschnitt fahren wir auf herrlicher Strecke durch den Wald. Bald nachdem wir diesen verlassen haben, erreichen wir Seugenhof, wo wir der Beschilderung nach rechts in den Schmiedweg folgen. Dieser mündet in eine Straße, in die wir nach rechts einbiegen. Wir folgen dem Verlauf der Vorfahrtsstraße, bis wir auf eine größere Straße stoßen. Dieser folgen wir nach links in Richtung Großaign, auf dem parallel zur Fahrbahn verlaufenden Radweg. Vor der Brücke über den Chamb können wir nach rechts zum nahe gelegenen Naturbadeweiher fahren, der uns in den warmen Jahreszeiten zu einer Erfrischung einlädt. Nachdem wir die Brücke über den Chamb passiert haben, folgen wir der Großaigner Straße geradeaus. An der Touristeninformation fahren wir nach links zum Startpunkt zurück.

 

Weitere Touren in der ErlebnisRegion Bayerischer Wald:

weitere Touren werden geladen