Wanderwege: Wanderung - Buchenau - Schachtentour in der ErlebnisRegion Bayerischer Wald

zurück zur vorherigen Seite
 

Es ist ein Fehler beim Laden der Inhalte entstanden, dies hat folgende Ursache:

  • Ihr JavaScript ist in Ihrem Browser nicht aktiviert.
Wir bitten Sie Javascript in Ihrem Browser zu aktivieren um die Karte ansehen zu können.

Höhenprofil wird geladen

Tourdaten:

Tourgeometrie
ca. 23,8 km
schwer
963,7 m
957,7 m

1.186,6 m (höchster Punkt)
726,0 m (tiefster Punkt)

Wetterdaten:

Wetterdaten werden geladen

Services:

Derzeit sind keine Services verfügbar.

Beschreibung:

Streckenverlauf

Schachtentour im Bayerischen Wald.

Ausgedehnte lange Rund-Wanderung über die Schachten und Hochmoore des Bayerischen Waldes.
Die Klassische Schachtentour wird normalerweise im Uhrzeigersinn begangen, die hier beschriebene Tour die Tour entgegen dem Uhrzeigersinn, was den Vorteil bietet, das man nicht gleich zu Beginn der Tour den steilen Anstieg zu bewältigen hat, hier kann man sich entlang des Trinkwasserspeichers zuerst mal angenehm eingehen und der dann folgende Anstieg ist auch nicht so Steil.

Streckenbeschreibung

Startpunkt: Parkplatz in Buchenau

Buchenau, Trinkwasserspeicher, Verlorener Schachten, Almschachten Hochschachten, Latschensee, Latschenfilz, Kohlschachten, Zwiesler Filz, Hirschbachschwelle, Lindbergerschachten, Buchenau.

Vorbei am Gasthaus "Latschensee" geht die Tour zunächst zum Trinkwasserspeicher Frauenau.

Hier angekommen überqueren wir die Dammkrone, um auf der rechten Seite des Sees auf dem Wanderweg Nr. 9 entlang des Trinkwasserspeichers auf die Gegenüberliegende Seite zu gelangen.
Ab hier beginnt der Weg ein wenig steiler zu werden, bis wir das erste Etappenziel, den Verlorenen Schachten zu erreichen. Auf dem Weiterweg auf gut begehbaren Bohlenwegen, kommen wir zum Abzweig zum Latschensee, den wir unbedingt auch besuchen sollen. Auf Bohlenwegen gehts auch weiter durch den Latschenfilz, wo wir umgeben sind von Mannshohen Latschen (Krüppelkiefern) und nach kurzer Zeit erreicht man den Kohlschachten.

Der weitere Wegverlauf führt durch das Zwiesler Filz, einem Hochmoor, wo links und rechts des Weges immer wieder kleinere Moorseen auftauchen und umgeben von Latschen ungewöhnlich auf den Wanderer wirken. Am Ende des Filzes erreicht man die Hirschbachschwelle, wo einem nochmals ein größerer Moorsee erwartet, ehe es auf einer normalen Forststraße weitergeht, um nach kurzer Zeit wieder Rechts in den Wald abzubiegen, um den Lindbergerschachten zu erreichen.

Am Lindbergerschachten angekommen, verlassen wir die normale Route und gehen zunächst Bergauf, Richtung Aussichtspunkt "Rachelblick" um dann an der Diensthütte am oberen Ende des Schachtens, vorbei auf dem Goldsteig weiterzuwandern. Bei erreichen einer Forsstraße gehts wieder nach Links bergab, ehe wir dann nach kurzer Zeit wieder auf die Normale Route stoßen, die vom Lindberger Schachten herführt. Nun gehts nur noch leicht Bergab, wo man bald zum Ausgangspunkt in Buchenau am Wirtshaus "Latschensee" eintrifft.

 

Weitere Touren in der ErlebnisRegion Bayerischer Wald:

weitere Touren werden geladen