Wanderwege: Wanderung - Schönberg - Zum Biber Höhenweg in der ErlebnisRegion Bayerischer Wald

zurück zur vorherigen Seite
 

Es ist ein Fehler beim Laden der Inhalte entstanden, dies hat folgende Ursache:

  • Ihr JavaScript ist in Ihrem Browser nicht aktiviert.
Wir bitten Sie Javascript in Ihrem Browser zu aktivieren um die Karte ansehen zu können.

Höhenprofil wird geladen

Tourdaten:

Tourgeometrie
ca. 8,2 km
mittel
306,3 m
306,8 m

684,0 m (höchster Punkt)
444,8 m (tiefster Punkt)

Wetterdaten:

Wetterdaten werden geladen

Services:

Derzeit sind keine Services verfügbar.

Beschreibung:

Streckenbeschreibung

Start: Antoniushof - Unterer Marktplatz - Bushaltestelle

Vom Markt Schönberg direkt ins Tal der Großen Ohe (entspringt im Nationalpark am Lusen) zum Biber der dort eine neue Heimat suchte. Via dem Pittrichsberger Höhenweg zum Fuße des Kadernberg um über ein Bauernhof Idyll den Gipfel mit leichter Steigung zu nehmen. Am Gipfel vom Kadernberg ist ein Aussichtsturm (120 Stufen) ein Turmstüberl mit Einkehr wenn offen. Der landschaftliche Wechsel von Bachlauf, Wald, kleinen Ansiedlungen, Höhenweg und Gipfel machen diese Route besonders erlebnswert.

Wir starten am Antoniushof-Bushaltestelle vom Unteren Marktplatz und verlassen nach wenigen Metern die Hauptstraße. Schnell öffnet sich der Blick auf das Tal der Großen Ohe und die Bergrücken zur Stadt Grafenau. Ehe wir ins Tal kommen, müssen wir 300 Meter auf am Straßenrand gehen, werden jedoch dafür mit einer Natur- und Feuchtwiese sofort entschädigt. Am Eingang zum Ohetal nehmen wir schnell die Stille wahr und gehen entlang vom Bachlauf. Der Biber ist hier voll am schaffen und als Landschaftgestallter kann man jetzt schon seine Ideen erkennen.

Am Ende der Teilstrecke wechseln wir die Talseite. Der Anstieg zum Höhenweg wird mit einer herrlichen Aussicht auf das Tal und die Berggipfel vom Bayerischen Wald entschädigt. Vorbei am Bienenstock geht´s auf die Höhenstraße mit Mischwald zum Fuße des Kadernberg. Der Rundweg um den Kadernberg führt uns in ein verwunschenes Wohn- und Bauernhof Idyll. Ganz wie aus dem Bilderbuch gehen wir hier zwischen freilaufenden Hühnern, Gänsen, Enten, Kühe und einem Esel durch um schnell im Wald zu verschwinden.

Der leichte Anstieg führt direkt zum Schild "Aussichtsturm" dem wir einfach folgen. Der geniale Ausblick zeigt das gesamte Bergmassive vom Bayerischen Wald. Zurück bietet sicher der Kreuzweg an, der schnell auf den Marktplatz zur Kirche Sankt Margareta führt.

 

Weitere Touren in der ErlebnisRegion Bayerischer Wald:

weitere Touren werden geladen