Wanderwege: Wanderung - St. Oswald-Waldhäuser - Martinsklause - Teufelsloch - Lusen in der ErlebnisRegion Bayerischer Wald

zurück zur vorherigen Seite
 

Es ist ein Fehler beim Laden der Inhalte entstanden, dies hat folgende Ursache:

  • Ihr JavaScript ist in Ihrem Browser nicht aktiviert.
Wir bitten Sie Javascript in Ihrem Browser zu aktivieren um die Karte ansehen zu können.

Höhenprofil wird geladen

Tourdaten:

Tourgeometrie
ca. 12,0 km
mittel
604,3 m
604,3 m

1.372,6 m (höchster Punkt)
840,3 m (tiefster Punkt)

Wetterdaten:

Wetterdaten werden geladen

Services:

Derzeit sind keine Services verfügbar.

Beschreibung:

Streckenverlauf

Rundtour vom Wander-Parkplatz Fredenbrücke (unterhalb von Waldhäuser) über die Martinsklause und Teufelsloch zum Lusen im Nationalpark Bayerischer Wald. Der Rückweg geht über das Lusenschutzhaus, den "Winterweg" zum Lusenparkplatz sowie über den Waldhäuserriegel und Martinsklause.

Der Lusen ist mit 1373 m der 3-höchste Berg im Bayerischen Wald. Der Granitblock-Zuckerhutgipfel ist das Erkennungsmerkmal. Er ist von allen Seiten mit Wanderwegen erschlossen und bietet eine 360°-Fernsicht. Diese Wandertour liegt auf der Westseite und streift die zur Holzdrift erbaute Martins-Klause (Stausee) und die Schlucht "Teufelsloch", wo unterirdisch ein Bächlein durchfließt.

Streckenbeschreibung

Start: Wanderparkplatz Fredenbrücke bei Waldhäuser

Vom Parkplatz Fredenbrücke führt der Wanderweg ein kleines Stück rechts entlang der Kleinen Ohe und wechselt dann über eine Brücke auf die gegenüberliegende Seite zur Martins-Klause (Holzdrift-Stausee). Von dort geht es dann steil bergauf durch die Schlucht "Teufelsloch" empor. Nach einem flacheren Wegstück teils über Bohlen trifft man auf die "Gläserne Arche".

Hinter der Arche wandern wir links auf dem Sommerweg bergauf und zum Schluss über steile Steinstufen (Himmelsleiter) zum Lusen-Gipfel. Vom Gipfel steigen wir Richtung Osten zum Lusen-Schutzhaus und auf dem Winterweg zum Lusenparkplatz ab. Von dort geht die Wanderung auf der südlichen Straßenseite zum Waldhäuserriegel (Markierung: grünes 3-Eck) und wieder zur Straße nach Waldhäuser.

Wir queren die Strauße, wandern ein kurzes Stück parallel zur Straße und biegen dann rechts auf den Wanderweg zur Martinsklause ab (Markierung: Zaunkönig). Von der Klause geht es auf dem Aufstiegsweg bergab zum Ausgangspunkt zurück.

 

Weitere Touren in der ErlebnisRegion Bayerischer Wald:

weitere Touren werden geladen