Wanderwege: Wanderung - Passau - Stadtwanderung in der ErlebnisRegion Bayerischer Wald

zurück zur vorherigen Seite
 

Es ist ein Fehler beim Laden der Inhalte entstanden, dies hat folgende Ursache:

  • Ihr JavaScript ist in Ihrem Browser nicht aktiviert.
Wir bitten Sie Javascript in Ihrem Browser zu aktivieren um die Karte ansehen zu können.

Höhenprofil wird geladen

Tourdaten:

Tourgeometrie
ca. 6,8 km
leicht
229,8 m
229,8 m

413,4 m (höchster Punkt)
292,0 m (tiefster Punkt)

Wetterdaten:

Wetterdaten werden geladen

Services:

Derzeit sind keine Services verfügbar.

Beschreibung:

Streckenbeschreibung

St. Stephansdom - Residenzplatz - Rathausplatz - Veste Oberhaus - Ilz - Hals - Passau

Aussichtsreich, mit Einkehrmöglichkeit, kulturell / historisch
INTERESSANTE PUNKTE AM WEG:

Sagenhafte Eindrücke:

Barocke Stadtführungen: Treffpunkt: Domportal, Mai-Okt.: tgl. 14.30 Uhr, Mo-Sa (außer Ftg.) auch 10.30 Uhr, Nov.-Apr.: tgl. 12.15 Uhr
Dom St. Stephan: italienischer Barockdom, Sommer 6.30–19, Winter 6.30–18 Uhr; Orgelkonzerte auf der größten Domorgel der Welt: Mai–Okt.: tgl. außer So+Ftg. 12–12.30 Uhr, Abendkonzerte donnerstags außer Ftg. 19.30 Uhr
Rathaussäle: 29. März-2. Nov. + 26. Nov.- 6. Jan. 2015: tgl. 10-16 Uhr
Glasmuseum: ganzjährig: tgl. 9-18 Uhr
Museum Moderner Kunst: ganzjährig Di-So 10-18 Uhr; Nov.-6. Jan. 11-17 Uhr
RömerMuseum Kastell Boiotro: 1. März-15. Nov.: Di-So 10-16 Uhr OberhausMuseum: 15. März–15. Nov.: Mo-Fr 9-17, Sa, So, Ftg. 10-18 Uhr, 25. Dez.-6. Jan.: tgl. 10-16 Uhr (außer Silvester)
Domschatz- und Diözesanmuseum: Mai-Okt.: tgl. außer So+Ftg. 10-16 Uh


Ausgangspunkt der Dreiflüssestadt an Donau, Inn und Ilz ist der italienisch-barocke St. Stephansdom, in dem sich die größte Domorgel der Welt mit fast 18.000 Pfeifen befindet. Dieser Dom ist das größte Bauwerk italienischer Meister nördlich der Alpen. Weiter geht es über die Neue Bischöfliche Residenz, in der es ein prächtiges Rokoko-Treppenhaus zu bestaunen gibt. Über den Residenzplatz führt der Weg zum Rathausplatz. In den Rathaussäle künden große Historiengemälde von der Stadtgeschichte und vom Nibelungenlied.

Über den Römerplatz und der Hängebrücke erfolgt der Einstieg in den Wehrgang hoch zur Burganlage Veste Oberhaus. In der ehem. Burganlage, in der die Fürstbischöfen als Landesherren des geistlichen Passauer Fürstentums residierten, befindet sich das Oberhaus Museum. Von Oberhaus führt ein Wanderweg bergab zum Tal der entlang der Ilz erreicht man die ehem. Grafschaft Hals, die einst inmitten des Passauer Fürstentums lag. Um die Burgruine Hals windet sich die romantische Ilz. In Hals überquert man die Ilzbrücke und kehrt auf dem nördlichen Ilzufer zurück in die Altstadt von Passau zum Rathausplatz.

 

Weitere Touren in der ErlebnisRegion Bayerischer Wald:

weitere Touren werden geladen