RegioNews

25 Jahre Glasstraße im Bayerischen Wald

Die Glasstraße in Ostbayern zählt zu den schönsten Ferienstraßen Deutschlands. Auf rund 250 Kilometern können Interessierte auf anschauliche und eindrucksvolle Weise in die 700-jährige Glastradition eintauchen. In diesem Jahr feiert die Glasstraße ihren 25-jährigen Geburtstag.


Glas hautnah erleben

Die Glasstraße bietet seinen Besuchern eine Begegnung mit der traditionellen Glasmachertradition und dem Material Glas in all seinen Facetten. Ob als flüssiger Werkstoff, als fertiges Kunstwerk oder dem Weg vom Rohmaterial zum fertigen Produkt.
So werden gläserne Attraktionen wie die beeindruckende drei Tonnen schwere Glasarche geboten, einem aus Flachglas geschaffenen Gläsernen Wald, welcher ab Anbruch der Dunkelheit effektvoll beleuchtet wird. Oder aber man nutzt die Möglichkeit eines Besuchs in einer Glashütte, in der man den Glasmachern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen oder sich selbst am Glasblasen versuchen kann.


Der Bayerische Wald – Heimat des Glasmacherhandwerks

Kaum eine Region in Deutschland ist so eng mit dem Glasmacherhandwerk verbunden wie der Bayerische Wald. Spannender, informativer und vielseitiger als hier wird man das Thema „Glas“ wohl nirgends erleben können.
Warum nicht zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, und dabei gleichzeitig die einmalig schöne Region kennenlernen?

Allein die Dreiflüssestadt Passau hat neben einer beeindruckenden Altstadt und dem prächtigen Dom St. Stephan jede Menge Sehenswürdigkeiten zu bieten.
Der Naturpark Bayerischer Wald wiederum punktet mit seinem riesigen Wanderwegenetz mit rund 2.000 Kilometern Wanderwegen oder einem umfangreichen Radwegenetz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

RegioNews abonnieren